2. Daun hob i ma Weihnochtn gschenkt
(Text: Michael Hess/Musik: Harald Fink & Michael Hess)

 

Str.:        So an scheenan Christbam hob ma in Lebtog no ned ghobt,

mit süwane Boggerln und goidne Nuss drapiert.

Doch des woa a Fehler, des hob ma schnö kapiert,

weu mia hobm si leider net mit feuerfestem Lack lackiert.

 

So schnö kaunst goa net schaun, wia a Christbam daun brennt.

Da Wossakübel, dea steht zwoa daneben.

Owa unser Hund hot sie so gschreckt und wia a rennt,

steßt a den Kübl um, ja so spielt das Leben eben.

 

Refr.:     Brenn, Christbam, brenn nur brenn nur brenn.
Brenn, Christbam, brenn.

Und eascht waun mei letzta Christbam brennt,

daun hob i ma Weihnochtn gschenkt.

 

Str.:        I schmeiß den heißgeliebten Bam glei aussi am Balkon,

dabei wird mia so richtig woam ums Herz.

Doch eines hob i ned bedocht und bin soglei gegns Glanda krocht.

Waun´s schneibt is heu, Jessas des woa a Schmerz.

 

Die Nochboarn vis-a-vis hobm si eanan Hois ausgrengt,

von der Feiawehr tönen scho di Hörner.

Da Hund stimmt glei mit ei, weu er hot si den Schwaf vasengt,

jo Weihnachten wird heia wieda a richtiga Burner.

 

Refr.:     O du fröhlicher, o du seelicher, feuerbringender Christbaumbrand.

Und eascht waun mei letzta Christbam brennt,

daun hob i ma Weihnochtn gschenkt.

 

Str..        Damit i wieda coll werd, hoid i meine Händ in Schnee.

Plötzlich kumm i drauf, no nie woa Weihnochtn so schee.

I faung au zum Lochn, heast des Weihnochtn is a Schmäh.

            Und i hob´s: Die ollerollerbeste Weihnochtsfest-Idee


Auf amoi wiad´s ma kloa und i sog zu meine Frau:

Heast, nechst Joar zünd ma unsan Bam do glei a Aufaung au.

Mia rennan im Kraas und dan Wiarschtln grüün.

Und mia weadn übahaupt goa kane Weihnachtsliada spün!

 

Refr.:     O Tannenbaum, o Tannenbaum, wie schön brennt dein Lametta.

Und eascht waun mei letzta Christbam brennt,

daun hob i ma Weihnochtn gschenkt.

 

Stille Nacht, feurige Nacht


Ebenfalls erschienen: